Vita

 
 
 

 

 

Ausbildung

 

 

Ausbildung zur Fotografin in Potsdam

 

1997 – 1999

     

Studium

   

Studium der künstlerischen Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Joachim Brohm und Prof. Timm Rautert, Diplomabschluss

 

2000 – 2006

     

Stipendien und Preise

   

Kunstförderung der Land Brandenburg Lotto GmbH

 

2002

Arbeitsstipendium für Bildende Kunst, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

2005

Arbeitsstipendium für Bildende Kunst, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

2012

Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst des Landes Brandenburg

   2016

Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfounds

 

                                                    2019

   
 

„Stipendium 2002“, Land Brandenburg Lotto GmbH, Potsdam

 

2002

„Fritz, Karl & Ilse”, Kunstverein Jena e.V., Jena

 

2004

„Diplom 2006“ Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

 

2006

„Kampfzone“, Waschhaus Galerie, Potsdam

 

2006

„Stipendiaten des Landes Brandenburg“, Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus

 

2006

„Heimatflimmern“, Kunstpanorama Luzern, Luzern

 

2006

„Kampfzone“,  Galerie Künstlerhaus Lauenburg, Lauenburg

 

2006

„Auslöser Potsdam“, Potsdam Museum im Haus der Brandenburgisch preußischen Geschichte, Potsdam

 

2006 – 2007

„Kunst im Wald“, Brandenburgischer Kunstverein, Potsdam

 

2007

„Was weiß diese Zeit von einer anderen?“, Goethe-Institut, San Fransisco

 

2010

„Festungen – Innen und Außen“, Junge Kunst aus Leipzig, Festung Rosenberg, Kronach

 

2012

„Gemischtes Doppel III“, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus

 

2014

„Spuren (des Alltags)” – Fotografien aus der Sammlung des dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im Landtag Brandenburg, Potsdam

   2015

„Der dritte Blick” – Fotografische Positionen einer Umbruchsgeneration, Willy-Brandt-Haus, Berlin

   

„Der dritte Blick”, Stadtgalerie, Kiel

   2016

„Wüstungen“, Hilpert-Raum, Berlin

   

„Brandenburgischer Kunstpreis“, Schloss Neuhardenberg

   

„Wüstungen”, Haus am Kleistpark, Berlin

  2017

„Athens Photo Festival”, Benaki Museum, Athen

   

„UN/HEIMAT”, BBM e.V., Unbesandten

   

„Wüstungen”, RaumSechs, Düsseldorf

   

„Blick Verschiebung“ Zentrum f.Kunst Schloss Biesdorf

„In the still of the night“ Fotohof Salzburg

„REMEMBERING LANDSCAPE“ Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst Bukarest

„REMEMBERING LANDSCAPE“ School of Arts Brüssel

PUBLIKATIONEN

2002_ARBEITSSTIPENDIUM FOTOGRAFIE 2002 Katalog Lotto Brandenburg_2006 KAMPFZONE Katalog Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kultur des Landes Brandenburg_2006 AUSLÖSER POTSDAM Katalog Potsdam-Museum 2010_MUT UND ANMUT Verlag Koehler & Amelang Leipzig_2015 DER DRITTE BLICK Positionen einer Umbruchsgeneration Verein Perspektive hoch drei_2016 DER DRITTE BLICK Positionen einer Umbruchsgeneration Ausstellungskatalog Stadtgalerie Kiel_2017 WÜSTUNGEN Distanz Verlag Berlin_ 2019REMEMBERING LANDSCAPE snoeck Verlag

Anne Heinlein bespricht und diskutiert ihre Arbeiten öffentlich in Artist Talks, themenbezogenen Symposien und Vorträgen. 2015 Artist Talk mit Julia Schoch in der Gedenkstätte Lindenstraße Potsdam. 2017 Artist Talk mit Marion Brasch im Haus am Kleistpark Berlin. 2018 Artist Talk RAY FESTIVAL Deutsche Börse Photography Foundation Frankfurt/M., LITERATURSYMPOSIUM Nebenan Darmstadt, Museum der Moderne in Salzburg und ARTISTSYMPOSIUM Landschaft ist Weltsicht Lübbenau. 2019 hat sie einen Lehrauftrag für Fotografie an der Fachhochschule für Design in Potsdam.

  2018